Giao Dau

Wer lernt zu kämpfen, darf andere nicht schlagen, nicht mit Fäusten, aber auch nicht mit Worten.

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen Wettkampf (Giao Dâu - Kampf nach Punkten und Zeit) und Freikampf (Song Dâu - Kämpfen ohne Pause).

Das Ziel des Kampfes ist nicht der Sieg über den Gegner, sondern der Sieg über sich selbst. Im Kämpfen zeigt sich das individuelle Niveau in der Fähigkeit, gelernte Techniken anzuwenden.

Wichtig ist, dass dabei immer folgender Grundsatz beachtet wird:

„Freikämpfe und Wettkämpfe sind als Mittel zu betrachten, nicht als Ziel.“

 

 

Quelle: www.qwankido.de

Aktuelles

Folgt uns auf Facebook

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Qwan Ki Do Club Long Ho TSV Radevormwald