Geschichte des Qwan Ki Do

Das Qwan Ki Do ist eine asiatische Kampfkunst, deren Ursprünge bis 4000 Jahre zurückreichen. Sie beinhaltet chinesisches und vietnamesisches Erbe. Der Zusammenschluss der verschiedenen Stile erfolgte durch den heute in Frankreich lebenden vietnamesischen Großmeister Pham Xuan Tong, welcher mit seinen Kenntnisse eine neue Kampfkunstmethode entwickelte.

Die moderne Kampfkunst Qwan Ki Do enthält vor allem Hand-, Fuß-, Sprung-, Fege- und Scherentechniken, Tiertechniken wie die des Tigers (Ho), des Kranichs (Hac), des Affen (Hau Nhi), der Schlange (Xa) und des Drachen (Long) sowie zahlreiche Waffentechniken des Co Vo Dao, wie  zum Beispiel Stock (ein-, zwei-, dreiteilig), Säbel, vietnamesisches Schwert, Lanze und andere.

Im Jahr 1981 gab Großmeister Pham Xuan Tong seiner Kampfkunst den Namen Qwan Ki Do, verbunden mit der Gründung der World Union of Qwan Ki Do.

 

 

Quelle: www.qwankido.de

Aktuelles

Folgt uns auf Facebook

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Qwan Ki Do Club Long Ho TSV Radevormwald